Ein Ort der Anbetung

Anbetung

Mein Versuch im Sommer eine evangelistische Veranstaltung in der Diedorfer Waldkirche, ist leider missglückt, und die Angriffe auf meine Seele, Ehe und meine Finanzen haben sich gehäuft, aber das bestätigte mir nur immer wieder, dass Gott wirklich was Großes plant. Er bestätigt mir Sein Vorhaben auch immer wieder.
Warum ist das Hauskirchenmodel ein richtiges für die zukünftige Gemeinde? Ich denke die Antwort auf diese Frage hat uns schon der Versammlungsverbot beim Lockdown in der Corona-Zeit gegeben. Das waren aber erst die “Wehen”. Die Verfolgung der Christen wird zunehmen und da müssen wir uns vermehrt zuhause versammeln, so wie es auch viele Christen zum Beispiel in der ehem. Sowjetunion gemacht haben.
Noch ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass wir Menschen, die Gott nicht kennen, leichter nachhause als zu einem Kirchengebäude einladen können und uns persönlich um ihre Anliegen kümmern können. Das ist in den großen Gemeinden oft nicht der Fall. Wir gehen in Augsburg schon seit einigen Jahren zu einer Gemeinde, aus der uns nur paar einzelne Leute kennen, die wir aber außerhalb der Gottesdienste kennen gelernt haben. Für den Rest sind wir wie unsichtbar. Nach dem Gottesdienst gehen alle nachhause und für die Gemeinschaft bleibt kaum jemand da. Das passiert in der Hauskirche nicht.
Am Wochenende habe ich mich mit einem Bruder getroffen, der mir sagte: “Ich will so gern, dass meine Wohnung zu einem Ort der Anbetung wird.” Den lernte ich vor über 20 Jahren in Bremen kennen und traf ihn in Augsburg wieder. Wenn das nicht Gottes Führung war? Er schenkte mir ein Buch von Natha “Überrascht von Furcht” in dem mich gleich am Anfang ein Satz umgehauen hat: “Die Kirche als Ganzes ist betäubt.” Das ist zwar keine Überraschung mehr, aber es weist darauf hin, dass das Christentum eine Erweckung braucht, um wieder lebendig zu sein.
Dann schaute ich mir ein Video, in dem der Arzt und Virologe Wolfgang Wodarg folgendes sagte:

Das bestätigte mir meine Vision, alles dafür zu tun, damit sich noch mehr Hauskirchen gründen lassen. Es sollen viele Orte der Anbetung im ganzen Land entstehen und wir gründen bald eine neue Hauskirche in Augsburg Hammerschmiede. Gott ist gut!

 

Related Articles

Kommentar verfassen