Manche Visionen brauchen Zeit

Ach, dass ist so aufregend, wenn Gott einem irgendwelche Visionen zeigt, aber bis sie in Erfüllung gehen, können Jahre vergehen. Es braucht Zeit, es braucht Geld, es braucht richtige Partner… Aber Gott hat alles unter Kontrolle und will, dass wir Ihm vollkommen vertrauen.
Was uns manchmal als “Schnapsidee” in den Sinn kommt, kann sich erst einige Wochen oder Monate später als Vision Gottes entpuppen. Und ab dem Moment heißt immer: Dranbleiben! Beten! Vertrauen!
Satan gefällt das überhaupt nicht, wenn Kinder Gottes irgendwelche Visionen oder Träume haben. So wird es sogar in vielen christlichen Gemeinden als etwas Verkehrtes geachtet, wenn jemand außer Pastor noch anfängt zu glauben, dass Gott ihn für etwas Neues und Großes auserwählt hat. Ich kenne auch einige Christen, die besondere Aufträge von Gott bekamen, deren Gemeinden sie fast zerfleischt hätten (hier Beispiel). Das ist für mich auch ein Zeichen dafür, dass ich nicht auf die Mehrheit hören soll, sondern – wie die Bibel sagt – nur wenige Leute fragen soll, denen ich vertrauen kann.
Viele trauen uns nicht zu, dass wir etwas Großes im Reich Gottes bewegen können, weil sie selbst nicht den nötigen Glauben haben und Gott wenig zutrauen. Das ist traurig.
Meine Visionen trage ich immer noch in meinem Herzen, auch wenn der Teufel mich dafür richtig hasst und verfolgt. Zum Glück glaube ich nicht mehr seinen Lügen wie: “Du bist nicht gut genug!”, “Du bist zu schwach!”, “Gott braucht sowas wie Dich nicht!”. Für Gott bin ich unerstätzlich und ja, ausgerechnet mich, das schwächste Mitglied Seiner Gemeinde, möchte Er gebrauchen. Er will Seine große Pläne durch mich verwirklichen. Ich muss Ihm aber die ganze Zeit vertrauen. Es ist manchmal nicht so einfach, aber Gott ist immer da und gibt mir die Kraft, dranzubleiben.
Während ich diesen Beitrag schreibe, hat Einfah Kirche nur zwei Mitglieder, aber es ist für den Anfang nicht wenig. Ich bleibe einfach dran und bitte euch um Gebet, dass Gott mir in allen nächsten Schritten Gelingen schenkt.

Related Articles

Kommentar verfassen